Übrige Heilmittel

Omida

Der Tradition verpflichtet, dem Fortschritt zugewandt.

Omida stellt seit über 70 Jahren homöopathische Produkte her. Gegründet wurde sie im Jahre 1946 durch Arthur Paultz in Boll bei Bern. Er war ein Pionier im Bereich Homöopathie in der Schweiz. 1982 wurde Omida verkauft an Herr Josef Schibli. Es wurde der Grundstein gelegt für ein innovatives und äusserst erfolgreich im Markt operierendes Unternehmen.  1986 erfolgte der Zusammenschluss mit der Firma Dr. W. Schwabe. Dieser ist ein weltweit führender Anbieter von pflanzlichen und homöopathischen Heilmitteln. Omida zählt heute zu den führenden und erfolgreichsten Unternehmen in den Bereichen homöopathischen Mittel und Biochemischer Mineralstoffe nach Dr. Schüssler. Die Grundsubstanzen werden nach Vorschrift des homöopathischen Arzneibuches potenziert. Dies besteht aus 45 homöopathischen Komplexmittel im Sortiment. Sowie über 1400 Substanzen als Einzelmittel. Für die einfache Anwendung hat sich die bewährte Taschenapotheke bewährt.

Wir haben eine grosse Anzahl an verschiedenen homöopathischen Apotheken an Lager.

Cardiospermum- N- Creme stammt aus der tropischen Schlingpflanze Cardiospermum halicacabum. Diese hat sich in der Langzeit Behandlung  immer wieder auftretender Ekzeme, juckenden Hautausschlägen oder allergischer Natur bewährt.

Kann bei trockenen, juckenden Hautausschlägen, allergischen Ekzemen, Nesselsucht, akuten- oder chronischen Hautentzündungen und ähnlichem angewendet werden .

 

Gestärkt durch den Winter: Schüssler Salz Nr.3 Ferrum phosphoricum setzt sich aus den Schüssler Salzen Nr. 3, 4, 10 &21 zusammen. Es wirkt neben  akuten Erkältungs- oder Grippesymptomen auch in der Prävention und ist natürlich und sanft zum Körper.

in kaltem oder warmen Wasser kann die Pulvermischung vermischen und schluckweise trinken. 

 

Similisan

In der Schweiz hat Simalisan AG sich im allgemeinen stetig vorwärts entwickelt und produziert homöopathische Arzneimittel und hat somit viele Türen geöffnet. Die Produkte eigenen sich für jedermann. Heute haben die Präparate von Simalisan einen unaufhaltsamen Aufschwung und einen festen Platz bei der Selbstbehandlung von Alltagsbeschwerden. Diese bieten praktisch in allen Anwendungsgebieten im Zusammenhang mit alltäglichen Erkrankungen eine sanfte und nebenwirkungsfreie Lösung an.

Die Produktepalette erfasst zur Zeit 86 von der Swissmedic zugelassenen homöopathische Präparate. Diese werden auch in zahlreiche Länder exportiert.

 

Vogel Produkte

In der Natur ist alle gegeben, was wir zum Schutz und zum Erhalt der Gesundheit benötigen.

Sein ganzes Leben setzte sich der Schweizer Naturheilkunde- Pionier Alfred Vogel für die Anerkennung der Natur- und Pflanzenheilkunde ein.

Die Gesundheit beruht auf dem harmonischen Zusammenwirken vieler Faktoren einer ausgeglichenen Lebensweise, seelischer Zufriedenheit. Lebensfreude, ausreichend Bewegung, gesunder Ernährung und natürlichen Heilmitteln.

Diese Überzeugung spiegelt sich im ganzheitlichen Produkte- Angebot von A. Vogel.

Zeller

Max Zeller und Paul Friederich eröffneten im Jahre 1864 die erste Zeller-Apotheke. Die zweite folgte kurze Zeit später.  Max Zeller entwickelte in einem Zimmer seine ersten Geheimmittelproduktionen. Für deren Herstellung kaufte Max Zeller Pflanzen von Bauern. Zeller Wundbalsam wurde nach traditioneller Klostermedizin hergestellt. Max Zeller verbesserte die Rezeptur zum heutigen Zeller Balsam. Er verbesserte die Rezeptur eines neuen Extraktionsverfahren in welchem die Wirkstoffe besser erhalten blieben. Von da an entwickelte sich das Unternehmen stetig.

Zeller setzt heute auf rationale Phytopharmaka.

Eine gute Geschichte hat kein Ende- Hoch und Tiefs, aber auch Disziplin und steter familiärer Führungsstil verliehen dem Unternehmen seine charakteristischen Züge in den letzten 150 Jahren.

Herbamed

Appenzeller Heilmittel wirken mit besonderer Kraft.

Die Herbamed ist ein Schweizer Hersteller von homöopathischen und phytotherapeutischen Produkten wie Urtinkturen, Dilutionen, und Medikamenten. Gegründet wurde sie von Christoph Züllig im Jahre 1983. In der Zwischenzeit ist die Firma GMP zertifiziert nach PIC und WHO. Was heisst, nach dem anerkannten Standard für pharmazeutische Hersteller.

Wir verwenden soweit wie möglich wild gewachsene Pflanzen aus unberührter Natur.

Unserer Überzeugung nach gedeihen Pflanzen an ihrem natürlichen Standort am besten. Für Fälle, in denen wir kultivierte Pflanzen einsetzten müssen, stammen diese, wann immer möglich, aus biologischem Anbau.

Die Produkte sind für Mensch und Tier einsetzbar.

Für alle Fragen und Anliegen stehen wir gerne zu Verfügung.